Abfallentsorgung

Die Abfallordnung der Marktgemeinde Hellmonsödt finden Sie hier: Abfallordnung_2020.pdf herunterladen (0.2 MB).

Formulare:

Antrag auf Anmeldung der Müllabfuhr_NEU.pdf (0.08 MB)

Antrag auf Abmeldung der Müllabfuhr NEU.pdf (0.07 MB)

Antrag auf Änderung der Müllabfuhr NEU.pdf (0.07 MB)


Sämtliche Informationen rund um das Thema Müllentsorgung finden Sie auf der Homepage des Bezirksabfallverbandes Urfahr-Umgebung: www.umweltprofis.at/urfahr-umgebung bzw. www.umweltprofis.at/urfahr_umgebung/service_und_infos/fuer_buergerinnen.


Neu: Recycle-Bar-Mobil für Veranstaltungen

Verleih von Abfallbehältern durch den BAV

Bei Festen fallen trotz Mehrweggebot für Getränke und Geschirr verschiedenste Abfälle an.  Für die Veranstalter gibt es daher nun beim Bezirksabfallverband Urfahr-Umgebung einen Anhänger mit Sammelbehältern zum kostenlosen Ausleihen. In den dafür vorgesehenen Behältern können Glas-, Kunststoff- und Metallverpackungen, Altpapier & Karton, biogene Abfälle, Speiseöl und Restabfall getrennt gesammelt werden. 240-Liter-Behälter mit färbigem Deckel sowie färbige 30-Liter-Behälter ohne Deckel (für die Trennung bei Bar und Ausschank) stehen zum Ausleihen zur Verfügung.

Recycle Bar Mobil

Recycle-Bar-Mobil: So funktioniert das Ausleihen

  • Kontaktaufnahme mit dem Bezirksabfallverband UU, Gisstraße 1, 4040 Lichtenberg, Tel.-Nr.: 07239 930 01, E-Mail: office@bav-urfahr.at
  • Sie benötigen ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung.
  • Abholung und Rückgabe zu den Öffnungszeiten im Altstoffsammelzentrum Hellmonsödt
  • Die Kosten für die Entsorgung einer vollen Restabfall-tonne (240 l) betragen € 16,00, alle anderen Wertstoffe können im ASZ nach der Veranstaltung kostenlos ent-sorgt werden. 
  • Auch das Ausleihen einzelner Tonnen ist möglich. 

Mehrweggebot bei Veranstaltungen

Seit 1. Jänner 2022 ist im Oö. Abfallwirtschaftsgesetz gesetzlich geregelt, dass bei Veranstaltungen mit mehr als 300 Personen, bei denen Speisen und Getränke ausgegeben werden, Getränke vom Veranstalter in Mehrweggebinden bezogen werden müssen und Getränke und Speisen nur in bzw. mit Mehrwegbechern, -geschirr und -besteck ausgegeben werden dürfen.  

Alle genauen Details können auf der Homepage des Landes OÖ unter www.land-oberoesterreich.gv.at/270053 nachgelesen werden. Hilfe bei der Planung Ihrer Veranstaltung bietet das Klimabündnis OÖ: www.klimabuendnis.at. 


Altpapiertonne

Die Marktgemeinde Hellmonsödt bietet ab 2022 in Zusammenarbeit mit dem Bezirksabfallverband Urfahr-Umgebung die Altpapiertonne bei den Haushalten an.

  • Die 240-Liter-Altpapiertonnen sind Eigentum des BAV und werden den Bürgern kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie dürfen nur zum Zwecke der Altpapiersammlung verwendet werden. 
  • Die Auslieferung der Tonnen erfolgt durch die Gemeinde.
  • Die Nutzung einer Tonne gemeinsam mit Nachbarn ist möglich bzw. sogar erwünscht.
  • Die Abholung erfolgt im 8-wöchentlichen Intervall und ist in den Abfallgebühren inkludiert.
  • Die Entleerungsstellen sind identisch mit jenen der Restmülltonnen.
  • Alle Verpackungen aus Papier und Karton (sauber) sowie Prospekte, Kataloge, Zeitungen, Hefte, Kuverts, Bücher usw. können in der Altpapiertonne entsorgt werden. 
  • NICHT in die Altpapiertonne gehören: Getränke- und Verbundkartons, Taschentücher, Servietten, Küchenrolle, Fotopapier, Abdeckpapier, Thermopapier, usw. 
  • Die Inanspruchnahme der Papiertonne ist KEINE Verpflichtung!

Weitere Informationen: Altpapiertonne Infoblatt Hellmonsödt.pdf (0.82 MB)


Biomüll

Was gehört in die Biotonne?

  • Obst- und Gemüseabfälle
  • Schnittblumen, Topfpflanzen
  • Gartenabfälle, Unkraut
  • verdorbene Lebensmittel
  • Speisereste, Eierschalen
  • Kaffeefilter, Teebeutel
  • Kleintiermist, Haare, Federn

Wussten Sie, was noch alles in der Biotonne gesammelt wird?

  • Servietten, Küchenrolle
  • Pappteller, Holzspieße
  • Papiertaschentücher
  • reine Holzasche

Details, wie Bioabfall richtig entsorgt wird, finden Sie hier: Datei herunterladen: PDFEntsorgung biogener Abfälle


Altstoffsammelzentrum

Allgemeine Information

Die Abladung der Abfälle jeglicher Art erfolgt eigenständig durch die Kunden. Die ASZ-Mitarbeiter beraten und unterstützen gerne, sind aber nicht dazu da, die Anlieferungen auszuladen bzw. in die entsprechenden Behälter einzuwerfen. Dies gilt auch für das Abladen schwerer, sperriger Abfälle, wie z. B. Waschmaschinen, Möbelstücke etc. Bei größeren Mengen oder schweren Teilen daher bitte eine Hilfsperson zum Abladen mitbringen.

Alle Informationen finden Sie im Internet unter www.altstoffsammelzentrum.at bzw. steht Ihnen bei Fragen das Team des BAV unter der Tel.-Nr. 07239 930 01 gerne zur Verfügung.

Sperrabfall

Die Abgabe von Sperrabfall ist seit 1. Jänner 2023 in allen Altstoffsammelzentren im Bezirk Urfahr-Umgebung für Private kostenlos

  • Sperrabfall ist Restabfall, der aufgrund der Form und Größe nicht in die Mülltonne zuhause passt.
  • Recyclingfähige Teile bitte voneinander trennen und in den vorgesehenen Containern entsorgen
  • Restabfall, der lose oder im Sack ins ASZ gebracht wird, bleibt für private und gewerbliche Anlieferungen KOSTENPFLICHTIG: Kleinmenge < 10 l: € 1,00, < 120 l: € 10,00 Sackpauschale
  • Auch auf dem Gemeindeamt können Restabfall-Säcke erworben werden, die am Tag der Abholung zur Restabfalltonne gestellt werden.  

Anlieferung von Bauschutt bzw. Baurestmassen in den Altstoffsammelzentren

Bei Anlieferung von Bauschutt bzw. Baurestmassen in den Altstoffsammelzentren bitte Folgendes beachten:

  • Anlieferung nur von Kleinmengen und nur in Gebinden (Maurertrog, Kübel, ...) möglich.
  • Eigenständiges Ablegen der Gebinde auf die Waage durch die Kunden (Transportwagerl stehen zur Verfügung; ggf. eine Hilfsperson zum Abladen mitbringen).
  • Eigenständiger Einwurf in die entsprechende Mulde durch die Kunden.
  • Lose bzw. größere Mengen können direkt bei den regionalen Entsorgungsbetrieben abgegeben werden.

Bauschutt_Infoblatt_ASZ.pdf (0.64 MB)

Sammlung von Kaffeekapseln im ASZ

Kaffeekapseln aus Aluminium sowie auch Kapseln aus anderen Materialien, wie Kunststoff, oder sogenannte "kompostierbare" Kapseln und Pads können im ASZ abgegeben werden. 

Produkte verschiedener Hersteller werden angenommen und so für einen ressourcenschonenden Verwertungsweg gesammelt. Die Kaffeekapseln werden sortiert und in der neuen ARA-Recyclinganlage in Pettenbach, Oberösterreich, fachgerecht verwertet. Übrigens kommt das Aluminium der Kapseln auch wirklich wieder als Aluminium zum Einsatz, z. B. als Verpackung oder neue Kaffeekapsel. Der Kaffee- oder Teesatz wird als Dünger verwendet oder bringt wertvolle Energie in der Biogaserzeugung.

Abgabe von Datenschutzpapier im ASZ Hellmonsödt

Seit 1. Jänner 2019 gibt es im Bezirk Urfahr-Umgebung in den Altstoffsammelzentren Hellmonsödt und Gallneukirchen die Möglichkeit, Datenschutzpapier in haushaltsüblichen Mengen zur Beseitigung abzugeben. Zu diesem Zweck werden Behälter der Firma Reisswolf aufgestellt. Die Abgabe ist kostenpflichtig und beläuft sich auf € 0,90/kg.

Der Anlass für dieses zusätzliche Angebot ist die Datenschutzgrundverordnung. Gedacht ist das Angebot zur sicheren Entsorgung von sensiblen Daten wie z.B.: Arztbefunde, Krankenakten, Briefe, Kontoauszüge, Bankdokumente, persönliche Dokumente, Verträge oder Versicherungspolizzen. 

Abgabe von Altholz im Altstoffsammelzentrum

Durch eine Novelle der Recyclingholz-Verordnung soll die Wiederverwertung von Holzabfällen in Österreich qualitativ verbessert werden. Denn Altholz, alte Möbel und Altholzwaren sind wertvolle Rohstoffe. Im Recycling wird vor allem daraus der Rohstoff für neue Spanplatten. Diese bestehen mittlerweile schon fast zu 50% aus Altholz.

Das heißt, es lohnt sich auf jeden Fall, alte Holzmöbel und Holzabfälle aller Art beim nächsten Altstoffsammelzentrum abzugeben. Wenn im ASZ das Altholz in 2 Fraktionen getrennt wird, nämlich in Alt-Holz stoffliche Fraktion (sehr gut zum Recycling geeignet) und Alt-Holz thermische Fraktion (mit Chemikalien belastete Hölzer, meist Außenhölzer, nicht recyclingfähig), trägt dies wesentlich zur Verbesserung der stofflichen Verwertung bei. Eine mechanische Nachsortierung verteuert die Verwertung erheblich! Und in die neue Spanplatte sollten auch möglichst wenig Schadstoffe - z.B. aus alten Imprägnierungen - gelangen.

In OÖ werden pro Jahr bereits rd. 65.000 Tonnen Altholz gesammelt und das zu mehr als 95% in den Altstoffsammelzentren (ASZ). Zukünftig werden von dieser Menge rd. 80% für Recycling geeignet sein, d.h. fast 50.000 Tonnen! Helfen Sie der Umwelt zuliebe mit und geben Sie Ihr Altholz ab! Nur mit Schadstoffen belastete Althölzer – meist Außenhölzer - (max. 20% der Sammelmengen) müssen in Verbrennungsanlagen verwertet werden.

In allen Altstoffsammelzentren stehen daher ab 1. Februar 2019 unterschiedliche Container für Altholz zur Verfügung. Durch entsprechende Informationstafeln wird die richtige Zuordnung erleichtert.

Unterschieden wird zwischen 

- Altholz, welches stofflich wiederverwertet werden kann (Möbel Innenbereich, unbehandeltes Holz, Spanplatten, OSB-Platten, Schalungsholz, Paletten, Parkettböden, Leimholz) und 

- Altholz, welches aufgrund von Schadstoffen nur mehr thermisch verwertet werden kann (Holz aus Außenbereich, Verbundmaterial, Türen, Fenster mit Stock, Laminatböden, Parkett verklebt, Siebdruck- MDF-Holzfaserplatten, verunreinigte Paletten).

Bitte vorab beim BAV oder im ASZ informieren und die Trennung von Altholz gleich zuhause bzw. beim Abbruch vor Ort vornehmen, damit eine aufwendige Sortierung im ASZ nicht notwendig ist.