Gefahr für die Sicherheit: Sichtbehinderung durch überhängende Bäume und Sträucher

Die Marktgemeinde Hellmonsödt ersucht wieder alle Grundstückseigentümer eindringlich, Hecken, Sträucher und Bäume rechtzeitig zurückzuschneiden, sodass Straßen und Wege auch im Winter, wenn viel Schnee auf den Ästen lastet, freigehalten werden. 

Wir ersuchen Sie, aufgrund der Vorgaben der Straßenverkehrsordnung und im Interesse der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, aber auch aus Haftungsgründen, folgende Hinweise zu beachten:

•    Schneiden Sie Hecken, Sträucher und Bäume so weit zurück, dass sie nicht über Ihre Grundstücksgrenze hinausragen. Dann können Sichtbehinderungen und Verkehrsgefährdungen gar nicht erst entstehen. 

•    Die Anpflanzungen dürfen bis zu einer Höhe von 2,20 m nicht über Rad- bzw. Gehwege ragen, an Straßen bis zu 4,50 m.

•    Weiters dürfen Straßenlaternen nicht in ihrer Beleuchtungsfunktion beeinträchtigt werden und Verkehrszeichen und Hinweisschilder müssen problemlos aus mehreren Metern Entfernung gesehen werden können.

Diagramm

Wir ersuchen um Verständnis. Vielen Dank!

20.10.2023